Diamantenes Priesterjubiläum Pfarrer Heinrich Schreckenberg

Am 28. August 2018 wurde in der St. Clemens -Gemeinde in DO-Brackel der 6o. Jahrestag der Priesterweihe des Gründungsmitgliedes des PROBUS Club Dortmund Pfarrer im (Un)ruhestand Heinrich Schreckenberg zugleich zu seinem 88. Geburtstag gefeiert. Seit der Charterfeier 2006 war er aktives Mitglied und gestaltete seitdem gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer,  Mitglied Ulrich Strunck, unsere Advents- und Vorweihnachtsfeiern. Weiterhin ist er (als Spitzname: Don Schrecko) in ganz Deutschland im seelsorglichen Dienst unterwegs.

Weiterlesen

Ämterübergabe in Lüdinghausen

Foto: Andreas Lechtape

DieVorstandsämter des PROBUS Clubs Dortmund wurden am 4.7. in Lüdinghausen nach einem Besuch der renovierten Burg Vischering im Restaurant „Naundrups Hof“ in Seppenrade übergeben. Präsident wurde Jürn-Bernd Osthoff (2. von links) der F. Peter Schmitz (links) ablöste, Vizepräsident wurde Prof. Dr. Werner Abegg.

Herausgestellt wurden die Spenden im leztenClubjahr in Höhe von 5.250 €!  Empfänger waren u.a.: Musikschule und Ballettfreunde in Dortmund sowie Kommende (Bene Volens) und die Aktion Dortmund spielt draußen.

Tod des Gründungsmitgliedes und aktivem Freund

Im Juni 2018 verstarb unser Gründungsmitglied und aktiver Freund:

Dr. Berthold Breidenbach, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Wuppertal

Seine Ausgeglichenheit und Harmonie waren Merkmale, die uns immer mit ihm und seiner Frau Barbara begleitet haben. Von Anfang an war Berthold ein aktiver und helfender Berater, z.B. bei der Gründung unserer Fördervereins.

Den letzten Gang haben wir mit vielen Mitgliedern  unseres Clubs begleitet und der trauernden Witwe und den Angehörigen unser tiefgefühltes Beileid ausgesprochen. Berthold war ein wunderbarer Mensch mit Kraft, Ideen und Humor, den wir vermissen und in Erinnerung behalten werden.

PROBUS Club Dortmund fördert junge Menschen

Dem Direktor des Sozialinstituts Kommende Dormund, Herrn Prälat Dr. Peter Klasvogt, übergab Präsident F. Peter Schmitz am 18. April eine Spende in Höhe von 2.000 €.

Mit dieser Spende wird das Engagement der Kommende für junge Menschen gefördert. Diese untersützt über die Stiftung „beneVolens“ gezielt die Persönlichkeitswentwicklung benachteiligter Jugendlichen und ihre soziale Aktivitäten.

Dr. Klasvogt stellte den Mitgliedern des PROBUS Clubs die Arbeit der Kommende vor. Es gibt den Menschen Raum, um ihre Talente zu entdecken, Selbstvertrauen zu entwickeln und Mut zum sozialen Miteinander und gesellschaftlichen Engagement zu finden. Er stellte heraus, dass die Angebote an die jungen Menschen einen Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit  und eine Investition in die Zukunft der Jugendlichen sowie unserer Gesellschaft darstellen. Die Teilnehmer bedankten sich für die ausführlichen Darstellungen und werden sich weiter mit den angeschnittenen Themen dieser beispielhaften Arbeit interessieren.

Über die Aktivitäten der Stiftung berichtet in Wort und Bild die Homepage: www.benevolens.de“.