Sommerfest mit Ämterwechsel des PROBUS Club Kaarst

Das diesjährige Sommerfest mit Ämterwechsel fand in den Räumen des Restaurants Kaiserhof in Willich statt.
Bei der Eröffnung konnte Präsident Heinz Sahnen 61 Clubfreundinnen und –freunde sowie 8 Gäste begrüßen. Der Präsident des PROBUS Clubs Meerbusch, Klaus Burghard, hob in seinen Grußworten die gute Verbindung der beiden Clubs hervor. Die Kaarster Bürgermeisterin, Frau Dr. Nienhaus, dankte für die Einladung und fand anerkennende Worte für das soziale Engagement unseres Clubs. Sie betonte: „Der PROBUS Club ist ein wichtiger Partner im gesellschaftlichen Leben der Stadt Kaarst.“

Die Laudatio auf den scheidenden Präsidenten hielt sein Vorgänger; Pastpräsident Adolf Schätzlein. Er erinnerte an die vielen schönen Veranstaltungen des vergangenen Clubjahres. Ein besonderer Höhepunkt war die Reise ins Ammerland, bei der uns Heinz Sahnen mit pädagogischem Geschick seine Heimat näherbrachte. Zudem hat es Heinz geschafft, neue Mitglieder zu gewinnen, so dass die Mitgliederzahl trotz dreier Todesfälle konstant blieb. Schließlich ist Heinz zu danken, dass er Nachfolger im Präsidentenamt gefunden hat und mit Toni Kränzle und Peter Hacke der Clubversammlung erstmals zwei Halbjahres-Präsidenten präsentieren konnte.
Heinz Sahnen erinnerte in seiner Abschiedsrede an die drei Thesen, die er seiner Präsidentschaft vorangestellt hatte: Wir sind eine Wohlfühlgemeinschaft – unsere Leitidee ist die Pflege von Freundschaft und Geselligkeit – wir sind ein Freundeskreis für das dritte Lebensjahrzehnt. Daran hat sich Heinz bei seiner Amtsführung gehalten. Dementsprechend war das Jahr für alle kein Jahr des Stresses und der Belastung, sondern ein Jahr sehr positiver Erfahrungen. Heinz dankte allen Vorstandsmitgliedern, insbesondere der Clubmeisterin Alheide Schönstein, für die Unterstützung. Er schloss mit einem Satz von Karl-Josef Laumann, derzeit amtierender Sozialminister NRW: „Es ist klug so zu leben, dass es im Alter noch ein paar Menschen gibt, die einen gut leiden können“.
Die feierliche Ämterübergabe an den neuen Präsidenten Toni Kränzle wurde von dem amtierenden Pastpräsidenten Dieter Seeberger geleitet. Er nahm Heinz die Amtskette ab und hängte sie Toni um. Sodann übergab er ihm den Elefanten und die Glocke als Symbole für das neue Amt. Tonis Partnerin Gertrud Pieper bekam einen Blumenstrauß.
Sodann steckte Dieter dem scheidenden Präsidenten die Pastpräsidenten-Nadel an. Zum Dank und als Anerkennung für die geleistete Arbeit erhielt Heinz eine große Kiste Wein und seine Frau Renate einen Blumenstrauß. Auch die Singers dankten. Sie sangen für Heinz und Renate den Kanon „Wir feiern ein Fest mit Freunden.“
Der neue Präsident, der zum zweiten Mal die Amtskette trägt, erinnerte in seiner Ansprache an die Zeit vor 22 Jahren, als er – ein Jahr nach Gründung des Clubs – zum ersten Mal Präsident war. Die Rotarier handelten sehr weitsichtig, als sie damals die Gründung von PROBUS Clubs initiierten. Aufgrund der demographischen Entwicklung nimmt die Zahl der Senioren mehr und mehr zu. Sie finden in den PROBUS Clubs eine soziale Heimat. Diesen Anspruch setzt unser Club um. Er wird in diesem Jahr erstmals am Seniorenforum in Kaarst teilnehmen, bei dem die in Kaarst tätigen Einrichtungen und Organisationen Gelegenheit haben, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Toni konnte erfreut feststellen: Der Fortbestand des Clubs ist gesichert, 2020 feiern wir 25 -jähriges Jubiläum!
Der neue Vorstand, mit dem Toni zusammen sein Präsidentenhalbjahr gestalten wird, setzt sich im Wesentlichen aus den bisherigen Vorstandsmitgliedern zusammen. Vizepräsidenten sind Peter Hacke und Georg Meyer. Sie haben diese Ämter in vollem Bewusstsein der damit in Zukunft auf sie zukommenden Aufgaben übernommen.
Als Leitspruch für seine Präsidentschaft wählte Toni ein Wort von Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v.Chr): „Freundschaft verdoppelt unsere Freude und halbiert unseren Schmerz.“
Mit dem Schlusslied („Wir sind bei PROBUS…“) klang die Veranstaltung aus.